Zum Warenkorb hinzugefügt!

BLACKWEEK - bis zu 75% Rabatt

Malen von Oberflächen

Regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung sind bekannte Mittel, um erfolgreich zu altern, aber auch ein kreatives Hobby wie das Malen hält den Geist fit und kann die Lebensqualität insgesamt verbessern. Weißt Du eigentlich, dass das Malen von Oberflächen davon abhängig ist, auf welchen unterschiedlichen Oberflächen Du malst, mit vielen Farbmedien, und dass Du diverse Ergebnisse erzielen kannst? Und dass, wenn Du neu im Bereich Kunst bist, Du auf tollen Oberflächen Malen nach Zahlen Motive ausmalen kannst, ohne Dir den Kopf darüber zerbrechen zu müssen, welche Materialien Du benötigst und wie Du beginnen solltest? 

Kunst löst auf natürliche Weise etwas in unserem Geist aus, sei es Ehrfurcht, Neugier, Frustration oder Langeweile. Wir können von einem Kunstwerk und den Erkenntnissen, die es in uns weckt, überrascht sein. 

Malen von Oberflächen und mit unterschiedlichen Ebenen - das ist heute unser Thema und Du wirst vieles Wissenswerte erfahren können. Viel Spaß!

Malen von Oberflächen, welche Arten gibt es

Die Leinwand ist nicht die einzige Oberfläche, die sich zum Malen von Oberflächen eignet. Nahezu jede Oberfläche, die ein wenig Feuchtigkeit verträgt, kann für ein tolles Kunstwerk verwendet werden. Das Malen auf nicht traditionellen Oberflächen kann interessant und inspirierend sein. Hier sind einige Ideen, um die Frage „Auf welchen Oberflächen kann man malen?“ zu beantworten.

Leinwand/ Canvas

Die Leinwand ist traditionell das ideale Material, wenn es um Malen von Oberflächen geht, und nur eine der vielen Oberflächen, auf denen gemalt werden kann. Sie ist leicht, haltbar, tragbar und kann viel Farbe, Wasser und verschiedene Medien aufnehmen. Sie kann mit Öl- oder Acrylfarben verwendet werden und lässt sich gut mit verschiedenen Texturmitteln und Verzierungen kombinieren. Leinwände eignen sich perfekt für das Malen im Freien, da sie stabil und haltbar sind.

Malen auf Papier

Es gibt eine Vielzahl von Papierarten, die für die Malerei verwendet werden können. Da sie viel dünner als ein Canvas sind, halten sie mehreren Ebenen oder schweren Strukturen nicht stand. Am besten verwendet man Papier beim Malen von Oberflächen mit Aquarellfarben. Aquarellpapier kann auch mit Acrylfarben verwendet werden.

Malen auf Holz

Holz ist ein guter, stabiler Maluntergrund, auf den man viel Strukturmittel, Gesso oder Farbe auftragen kann, um dem Gemälde zusätzliche Struktur und Gewicht zu verleihen. Künstlerholzplatten sind in den meisten Geschäften für Kunstbedarf erhältlich und bestehen in der Regel aus Birke, Eiche oder anderem Hartholz.

Malen auf Stoffen

Um auf tragbare Stoffe wie T-Shirts zu malen, verwendest Du eine spezielle Stoffmalfarbe oder ein Textil- oder Stoffmalmedium, das der Acrylfarbe hinzugefügt wird. Sobald die Farbe getrocknet ist, musst Du die Farbe auf der linken Seite mit einem Bügeleisen fixieren.

In manchen Fällen kann der Stoff nach dem Trocknen der Farbe gewaschen werden, aber Du solltest die Anweisungen auf der Flasche der Farbe oder des Mediums lesen, um sicher zu sein.

Malen auf Glasoberflächen

Farbe haftet nicht gut auf Glas. Im Allgemeinen braucht Farbe eine saugfähige Oberfläche, um darauf zu haften, und Glas ist glatt und nicht porös. Um die Haftung zu verbessern, kannst Du den Bereich, den Du bemalen willst, mit einer Glasätzflüssigkeit behandeln oder sandstrahlen (wenn das Glas dick genug ist, um das Sandstrahlen zu überstehen).

LAYOUT IN EBENEN

Um Tiefe und Atmosphäre in Bildern einzufangen, kannst Du eine Schicht/ Ebene über die andere legen, bis Du den gewünschten Effekt erzielst. 

Der Prozess des Übereinanderlegens beim Malen von Oberflächen erleichtert es, Oberflächenstrukturen, subtile Farbverschiebungen und eine spürbare Tiefe hinzuzufügen. Obwohl das Konzept der Schichtung einfach ist, kann es für Maler manchmal eine Herausforderung darstellen. Das liegt daran, dass sich die Schichtungstechniken je nach verwendetem Malmittel unterscheiden. 

Du kannst verschiedene Materialien oder Techniken einzeln übereinander auftragen, indem Du wartest, bis eine Schicht trocken ist, bevor Du die nächste aufträgst. Jede Schicht kann die gleiche oder eine andere Technik beinhalten. Außerdem muss eine Ebene nicht die gesamte Oberfläche bedecken. Eine Ebene kann nur aus einem kleinen Farbklecks bestehen, aber auch aus einer dicken Schicht, die die gesamte Fläche bedeckt.

Malen von Oberflächen: Arbeiten mit Zahlen

Wenn Du Dich dafür entschließt, ein Malen nach Zahlen Set auszumalen, wirst Du bemerken, dass Du die diversen Ebenen im Bild erkennst, sobald Du auf dem Canvas voranschreitest. Malen von Oberflächen und Ebenen werden mit Malen nach Zahlen zum reinen Kinderspiel. 

MALEN VON OBERFLÄCHEN: EINSTIEG IN DAS MALEN MIT ZAHLEN

Canvas wird häufig als Malunterlage bei Malen von Oberflächen verwendet, was auch beim Malen nach Zahlen der Fall ist. Das bietet viele Vorteile: Er ist saugfähig, hat eine wunderbare Gewebestruktur, ist leicht und Du kannst ihn überall mit hinnehmen. Das Aufspannen erfordert etwas Übung, aber im DIY-Malen nach Zahlen Set erhältst Du eine aufgespannte Leinwand, die außerdem schon grundiert ist. Du siehst kein wirkliches Motiv, sondern nur Linien, die Bereiche umgrenzen und Zahlen. Schnell findest Du heraus, welche Farbe zu welcher Zahl gehört, denn auch alle Farbtöpfchen sind im Set enthalten. Du musst keine Farben mischen, Du malst die Bereiche nach und nach aus und es entsteht ein Kunstwerk, dass viele Ebenen enthält.

NUMMER FÜR NUMMER MALEN

Bevor Du mit Deinem Bild und dem Malen von Oberflächen beginnst, suche Dir einen bequemen und gut beleuchteten Arbeitsplatz, um zu malen. 

Das Malen mit Nummern-Set kommt komplett bei Dir an, es enthält: Eine grundierte Leinwand mit Zahlen, alle Farben, die Du benötigst, 3 Pinsel und eine Anleitung. 

  1. Für besonders kleine Flächen kannst Du eine Lupe und eine Lampe verwenden.
  2. Sorge dafür, dass Du es bequem hast und wechsle häufig die Position.
  3. Mache ein digitales Foto mit Deinem Handy von Deiner Leinwand! So hast Du ein permanentes Referenzblatt, das Du niemals verlegen oder mit Farbe bekleckern kannst! Du kannst auf diese Weise Zahlen oder Bereiche vergrößern.
  4. Hole einen kleinen Becher mit Wasser und ein paar Papiertücher. Es ist sehr wichtig, den Pinsel während des gesamten Malvorgangs feucht zu halten, aber nicht zu sehr zu durchtränken. Wir empfehlen, immer nur eine Farbe/ Nummer auf einmal zu malen, damit die Farben feucht und frisch in den Töpfchen bleiben! 
Genieße den Malprozess, er ist viel zu schnell vorüber! Er hilft Dir, Deine Sorgen für ein paar Stunden zu vergessen. Und was das Malen von Oberflächen betrifft, liegst Du mit Malen nach Zahlen und dem grundierten Canvas genau richtig!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

x

x