DIY Malen nach Zahlen - Halloween – 🎨 DIY - Malen nach Zahlen

🙂 Du erhältst: Kostenfreien Versand 📦

DIY Malen nach Zahlen - Halloween


Was hat das mit den Kürbissen auf sich?

Warum feiern wir Halloween? Am 31. Oktober wird Halloween gefeiert. Was damals als Reformationstag bekannt war, gerät immer mehr in den Hintergrund und das lustig gruselige Fest wird immer bekannter. Besonders in den Usa ist das Fest sehr beliebt und wird jedes Jahr gefeiert. Da Halloween auch mit Allerheiligen verbunden ist, wurde Halloween früher nur von katholischen Gebieten Irlands gefeiert. Irische Auswanderer brachten den Brauch im 19. Jahrhundert in die USA und Kanada. Nach dem zweiten Weltkrieg kam der Brauch wieder zurück nach Europa und wächst seitdem stetig.  Eine der beliebtesten Halloween-Traditionen in Nordamerika heißt "trick or treat", was soviel heißt wie "Streich oder Leckerbissen". Kinder gehen dabei verkleidet von Haus zu Haus und fordern die Bewohner auf, ihnen Süßigkeiten zu geben. Andernfalls spielen sie den Hausbewohnern Streiche. Im deutschsprachigen Raum wird dazu der Spruch "Süßes oder Saures" beziehungsweise "Süßes, sonst gibt's Saures" verwendet. Gruselige Verkleidungen zu Halloween sind bei Kindern und Erwachsenen beliebt. Halloween-Fans verkleiden sich gern als Geister, Hexen, Vampire, Zombies, Skelette oder Kürbisse. Die typischen Farben zu Halloween sind schwarz, orange, grün, weiß und rot.  Es gibt auch viele Kritiker, die gegen Halloween sind. Zum einen akzeptieren manche das riesige Geschäft, was mit Halloween gemacht wird nicht und zum anderen ist die Kirche auch kein Freund von Halloween. Die Kirche kritisiert, dass der Geisterkult verherrlicht und der Umgang mit dem Tod zu oberflächlich behandelt wird.  Aber was man in der Halloween Zeit sehr oft sieht, sind Kürbisse mit Gesichtern. Aber warum ist das so? Sie sollen an die Legende des Hufschmieds Jack Oldfield, der vor langer Zeit in Irland gelebt  hat, erinnern. Jack war ein geiziger und alkoholabhängiger Mann. Er saß am Abend vor Allerheiligen in einer Kneipe und begegnete dem Teufel, der ihn holen wollte. Jack bot ihm seine Seele an, wollte aber im Gegenzug noch einen letzten Drink haben. Der Teufel stimmte zu, aber hatte keine Münze dabei um den Drink zu bezahlen. Da hatte der Teufel eine Idee und verwandelte sich in eine Münze, um das Getränk zu bezahlen. Doch Jack war schlau, er nahm die Münze und steckte sich sie in seinen Geldbeutel. Weil er im Geldbeutel ein silbernes Kreuz trug, konnte der Teufel sich nicht zurück verwandeln. Jack machte einen Deal, er lässt den Teufel frei, wenn der Teufel Jack noch 10 Jahre in Ruhe lässt.  Genau 10 Jahre später kam der Teufel und wollte Jack holen. Doch der bat den Teufel wieder um einen Gefallen. Er wünscht sich einen Apfel von einem Apfelbaum. Der Teufel stimmte zu und kletterte auf einen Apfelbaum. Als der Teufel oben angekommen war, ritzte Jack ein Kreuz in den Baum, sodass der Teufel nicht mehr runter kam. Erneut handelte Jack einen Deal mit dem Teufel aus: Er entfernt das Kreuz, wenn der Teufel Jack für alle Zeit in Ruhe lässt.  Viele Jahre später stirbt Jack und bat im Himmel um Einlass. Er wurde aber abgewiesen, weil sein Leben sündhaft war. So ging er zur Hölle und bat dort um Einlass. Doch auch dort wurde er abgewiesen, weil der Teufel es nicht wollte. Doch Jack bekam ein Stück glühende Kohle und damit die Kohle nicht verglüht, legte er sie in eine ausgehöhlte Rübe. Seitdem wandelt Jack am Vorabend zu Allerheiligen mit seiner leuchtenden Rübenlaterne als Untoter durch die Dunkelheit. Diese Legende führte zu dem Glauben, dass ein brennendes Stück Kohle in einer Rübe beziehungsweise einem Kürbis den Teufel und andere Geister abhalten könne. So und um jetzt in die richtige Halloween Stimmung zu kommen, haben wir genau die richtige Motive zum ausmalen. Wir haben viele verschiedene Halloweenmotive in unserem Shop. 



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

x

x